STUBE-Projekt

Aus Diversity kompakt
Wechseln zu: Navigation, Suche

STUBE Hessen ist ein STUdienBEgleitendes Programm für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika, die an hessischen Hochschulen studieren. STUBE Hessen organisiert Tagesveranstaltungen, Wochenendseminare und 5-tägige Akademien zu globalen und entwicklungsbezogenen Fragestellungen, zum Beispiel zu Bildung, Menschenrechten, Umwelt oder Wirtschaft. Die Veranstaltungen thematisieren auch die Berufsperspektiven für ausländische Studierende und Absolvent/innen. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung übernimmt STUBE – einschließlich der Kosten, die für die Betreuung von Kindern anfallen.

STUBE Hessen bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit die Themen selbst beim jährlich stattfindenden Planungstag mitzubestimmen. Als Co-Leiter/in oder als Referent/in können Studierende die Veranstaltungen mitgestalten, das eigene Wissen weitergeben und die Atmosphäre positiv beeinflussen.

STUBE Hessen fördert berufsvorbereitende Praktika- und Studienaufenthalte (bPSA) in Afrika, Asien und Lateinamerika und übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Reisekosten.

STUBE Hessen unterstützt lokale Initiativen und Arbeitsgruppen ausländischer Studierender bei der Organisation und Durchführung von entwicklungspolitisch orientierten Veranstaltungen an ihrem Hochschulort.

STUBE Hessen ist ein Projekt des World University Service in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Studierendengemeinden in Hessen. Das Projekt wird finanziert mit Mitteln des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und aus Mitteln des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung - Brot für die Welt.

KONTAKT
Adresse
Barrierefreier Zugang: Nein
Eileen Paßlack STUBE Hessen-Referentin, World University Service e.V., Goebenstraße 35, 65195 Wiesbaden, Tel: 0611 / 9446-171, Fax: 0611 / 446-489, stube-ref@wusgermany.de, www.stube-hessen.de, STUBE-Seite auf Facebook: https://www.facebook.com/STUBE.Hessen, STUBE-Twitter Account https://twitter.com/stube_hessen




SCHLAGWORTE
#

Interkulturelle Kompetenzen, Sustainable Development, Entwicklungszusamenarbeit, Schwellen- und Entwicklungsländer, Praktikaförderung, Globales Lernen, Internationales