LSBTIQ

Aus Diversity kompakt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antidiskriminierungsstelle des Gleichstellungsbüro

Aufgaben und Ziele der Antidiskriminierungsstelle

Als Teil des Gleichstellungsbüros versteht sich die Antidiskriminierungsstelle als Fach-, Beratungs- und Vermittlungsstelle. Im Vordergrund unserer Arbeit steht Menschen im Umgang mit Diskriminierungserfahrungen zu unterstützen. Wir konzipieren und organisieren auch Informationsveranstaltungen, die dazu dienen, Diskriminierung vorzubeugen. Die Angebote der Antidiskriminierungsstelle sind vielfältig und beinhalten Einzelfallberatung, Veranstaltungen und Fortbildungen für Studierende und Mitarbeitende der Goethe-Universität. Selbstverständlich werden alle Beratungsgespräche vertraulich behandelt. Des Weiteren bieten wir Menschen, die Diskriminierungserfahrungen gemacht haben, die Vermittlung und Begleitung zu Beratungs- und Selbsthilfeorganisationen an. Sie haben Fragen oder eine Situation erlebt, in der Sie sich diskriminiert gefühlt haben? Dann scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen:

==
KONTAKT

Gleichstellungsbüro

Goethe-Universität Frankfurt a.M.

IKB-Gebäude

Eschersheimer Landstr. 121-123

Raum 1130

60322 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 / 798-18134

antidiskriminierungsstelle@uni-frankfurt.de




SCHLAGWORTE
#

Antidiskriminierung, Gleichstellung, LSBTIQ

==

Beratungsstelle gewaltfreileben

Psychosoziale Beratung für Frauen*, Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter und Queers

Die Beratungsstelle gewaltfreileben bietet jede Woche eine offene psychosoziale Beratung für Frauen, Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter und Queers an.

Dabei kann es zum Beispiel um folgende Themen gehen:

  • Konflikte wegen der geschlechtlichen oder sexuellen Selbstbeschreibung *Klärung zu Fragen zu der geschlechtlichen Selbstbeschreibung
  • Unterstützung im Coming-out *Diskriminierungserfahrungen wegen der geschlechtlichen oder sexuellen Selbstbeschreibung *(Hetero)Sexistische Gewalterfahrungen *Konflikte in der Partner*innenschaft *Konflikte im sozialen Nahraum wegen der sexuellen oder geschlechtlichen Selbstbeschreibung
==
KONTAKT
Adresse
Barrierefreier Zugang: Ja
Wann: Jeden Donnerstag von 15h bis 18h

Wo: Campus Westend. PEG-Gebäude, 2. Stock, Raum 2.G215 (Feministischer Salon)

Telefon: 069-43005233

E-Mail: beratung@broken-rainbow.de



==

Ombudsmann der Universität Frankfurt

Ombudsmann für Studierende und Promovierende Prof. Dr. Jürgen Bereiter-Hahn wurde vom Senat der Universität zum Interessenvertreter für die Studierenden und wissenschaftlichen Bediensteten der J.W. Goethe-Universität gewählt und ist Anlaufstelle und Ansprechpartner für Studierende und Promovierende einschließlich des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Probleme, Beschwerden oder Verbesserungsvorschläge haben. Die Beratungsgespräche sind absolut vertraulich und betreffen ausführliche Beratung zur Problemlösung und wenn erforderlich auch Vermittlung bei Konflikten. Wichtige Beratungsfelder sind z.B. Anträge auf Nachteilsausgleich und Terminüberschreitungen durch Prüfungsämter, Prüfer aber auch durch die Studierenden selbst.

KONTAKT
Adresse
Barrierefreier Zugang: Ja
Sprechstunde: Di 13-14 Uhr und nach Vereinbarung (bitte zunächst Kontaktaufnahme per

E-Mail), auch in der vorlesungsfreien Zeit.

Prof. Dr. Jürgen Bereiter-Hahn, Seminarpavillon (Hansaallee), R. 1.105, 60629 Frankfurt am

Main

Tel.: 069 / 798-32256

E-Mail: ombudsmann@uni-frankfurt.de

http://www.uni-frankfurt.de/47859932/ombuds_studierende




SCHLAGWORTE
#

Probleme im akademischen Betrieb

Queergehört - Die Queere Ringvorlesung

Queergehört ist eine Ringvorlesung die sich mit queerfeministischen und postkolonialen Inhalten — mit Vielfalt, Sexualität_en und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen beschäftigt.

Sie findet dienstags von 18 bis 20 Uhr und im Wintersemester 2020 online statt. Das aktuelle Programm und mehr Infos findest du auf der Website. Es finden Veranstaltungen auf Deutsch und Englisch statt. Im Wintersemester 2020 werden live Untertitel (Schriftdolmetschung) angeboten.

Die Veranstaltungen sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der Ringvorlesung teilzunehmen. Da die wöchentlichen Veranstaltungen unterschiedliche Themen behandeln, ist auch jederzeit ein Einstieg und auch der Besuch nur einzelner Termine möglich. Falls du von queergehört per Mail über Neues informiert werden willst, schreibe eine leere Mail an queer-news+subscribe@googlegroups.com, um auf die Mailingliste zu kommen.

Facebook

Instagram




SCHLAGWORTE
#

Queer, LSBTIQ, Feminismus, Antirassismus, Gender-Studies, Postkolonialismus, Trans*, Intersektionalität, Disability Studies, Kritische Theorie, Black Feminism, Critical Whiteness