Cornelia Goethe Centrum (CGC)

Aus Diversity kompakt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Centrum arbeiten international orientiert Wissenschaftler_innen aus verschiedenen Fachbereichen gemeinsam über die Geschlechterverhältnisse in Geschichte und Gegenwart. Gegenstand der Forschung sind die Bedeutungen und Probleme von Geschlechterverhältnissen in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Ausgehend von der erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Kritik von Geschlecht und dessen Bedeutung als historisches, soziales und kulturelles Konstrukt werden Ambivalenzen und Widersprüche, Paradoxien und Ungleichzeitigkeiten gesellschaftlicher Wirklichkeit zum Thema gemacht. Darüber hinaus dient die Arbeit des Centrums der Integration der Ergebnisse der Frauen- und Geschlechterforschung in die Lehre.
KONTAKT

Sekretariat des CGC: Campus Westend, PEG-Gebäude, 2.G 154, Tel: 069 / 798‑ 35100 Öffnungszeiten: Mo-Do, 8.00-12.00 Uhr CGCentrum@soz.uni-frankfurt.de, http://www.cgc.uni-frankfurt.de




Cornelia Goethe Colloquien

Die Cornelia Goethe Colloquien befassen sich mit für die Frauen- und Geschlechterforschung zentralen Fragen und stellen aus interdisziplinärer Perspektive unterschiedliche Themenfelder zur Diskussion. Die Cornelia Goethe Colloquien sind öffentlich und als offenes Diskussionsforum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung konzipiert. Sie sind zudem Bestandteil des Bachelor-Nebenfachteilstudiengangs Gender Studies sowie des interdisziplinären Zertifikatsprogramms Gender Studies. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.




Interdisziplinärer Bachelor-Nebenfachstudiengang Gender Studies

Gender Studies sind ein inter-/bzw. transdisziplinär und international orientiertes Wissenschafts- und Forschungsfeld, das „Geschlecht“ als Kategorie der kritischen Analyse von Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft versteht. Es geht um Themen wie geschlechtsspezifische Arbeitsteilung und Gender Pay Gap, um Diskriminierung und um Gerechtigkeit, um unterschiedliche Lebensformen und Lebensstile oder um Geschlechterbilder in verschiedenen Medien und deren Einfluss auf den Alltag, generell um Bedingungen und Bedeutungen von Geschlecht und Geschlechterverhältnissen in unterschiedlichen historischen, gesellschaftlichen und politischen Kontexten.

Der interdisziplinäre Bachelor-Nebenfachstudiengang Gender Studies wurde zum Wintersemester 2015/16 neu eingerichtet. Er wird in Kooperation zwischen dem Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse und dem Fachbereich Gesellschaftswissenschaften organisiert und durchgeführt. An dem interdisziplinären Studienangebot sind darüber hinaus die Fachbereiche Rechtswissenschaft, Erziehungswissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaften, Evangelische Theologie, Philosophie und Geschichtswissenschaften, Sprach- und Kulturwissenschaften sowie Neuere Philologien beteiligt.

Der Studiengang umfasst 60 Kreditpunkte und kann mit allen Bachelorstudiengängen der Goethe-Universität Frankfurt a. M. verbunden werden, die ein Nebenfachstudium in diesem Umfang vorsehen. Bewerbungen sind nur zum Wintersemester möglich. Die Frist für Bewerbungen über das online-Bewerbungsportal der Goethe-Universität Frankfurt am Main beginnt jedes Jahr am 1. Juni und endet am 15. Juli.




Zertifikatsprogramm Gender Studies

Ziel des Zertifikatsprogramms auf Masterniveau ist es, einen Überblick über feministische Forschungsansätze und -traditionen aus verschiedenen Disziplinen zu geben und somit die Perspektive über die eigene Fachrichtung hinaus zu ermöglichen. Die Teilnahme bietet Studierenden der Fachbereiche 01,03,04,05,07,08,09,10 und 11 nicht nur einen Einblick in feministische Theorieansätze, sondern vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die Struktur und die Funktionsweisen von Geschlechterverhältnissen. Dieses Wissen erweist sich auch außerhalb des universitären Rahmens als nützlich, da es die Möglichkeit eröffnet, Selbstverständlichkeiten der Geschlechterordnung in Frage zu stellen und Leben und Beruf selbstsicherer und problembewusster zu gestalten. Um die fächerübergreifende Ausrichtung des Programms zu gewährleisten, werden in jedem Semester mindestens zwei interdisziplinäre Seminare angeboten.
KONTAKT

Sekretariat des CGC: Campus Westend, PEG-Gebäude, 2.G 154, Tel: 069 / 798‑ 35100

Sprechstunde Zertifikatsprogramm: Campus Westend, PEG-Gebäude, 2. G 161, Mo 10-12h, Tel: 069 / 798 - 35102

http://www.cgc.uni-frankfurt.de/cgc-studienprogramm.shtml